skip to content

2020 das Horrorjahr - oder doch nicht?

2020 das Horrorjahr - oder doch nicht?

Durch die Pandemie war nach dem Narrativ des Panikorchesters (= Regierung) das Jahr 2020 ein Horrorjahr bzgl. der an COVID-19 erkrankten und in Krankenhäusern behandelten Menschen. Medial hochgetunte Schlagzeilen eines überlasteten Gesundheitssystems an allen Ecken und Kanten. Bilder von Särgen, Begriffe wie 'Triage', schwarzmalender Weltärzteverband-Chef Montgommery auf der einen Seite, Kurzarbeit des Klinikpersonals, tanzende Krankenschwestern, Insiderberichte von leeren Krankenhäusern, geändertes Krankenhausfinanzierungsgesetz auf der anderen Seite. Was war nun wirklich die Sachlage in den Krankenhäusern im Jahr 2020. Das BMG (Bundesministerium für Gesundheit) hat die Katze aus dem Sack gelassen. Diese schleicht nun auf samtigen Pfoten lautlos davon, damit kein Staub aufgewirbelt wird...

Nachfolgend das Schaubild aus dem vom BMG beauftragten Bericht des RWI/TU (Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung / Technischen Universität Berlin) vom 30. April 2021 auf Seite 20 (Klick für größere Ansicht):

2019 vs. 2020: Atemwegserkrankungen

Ausser in KW13 und ab KW44 gab es im ganzen Jahr 2020 weniger Fälle mit akuter Atemwegserkrankung als in 2019 - und das in einer menschheits­bedrohenden Pandemie. Würde man zusätzlich die als COVID-19 Fälle eingestuften Patienten nicht nur auf Basis des als weitgehend untauglich eingestufen PCR-Test klassifizieren, sondern anhand einer fachärztlichen Anamnese, dann wären die blauen und roten Datenpunkte vermutlich kaum noch zu erkennen. Weiterhin wird im Bericht auf Seite 12 erwähnt, dass verlegte COVID-19 Patienten durch die Verlegung entsprechend mehrfach gezählt wurden und werden.
Betrachtet man die Verweildauertage von COVID-Patienten an der Gesamtzahl an Verweildauertage im Jahr 2020, so machen die COVID-Patienten nur ca. 2% davon aus, die Bettenbelegungsquote durch COVID-Patienten war lediglich bei 1,3%.
2019 vs. 2020: Atemwegserkrankungen

Das Gefühl vieler Kritiker, die die Pandemie-Story von Anfang an so recht nicht glauben wollten, wird nun von offizieller Seite durch ein höchst seriöses Zahlenwerk untermauert. Dass dieser Bericht von vielen offiziellen Stellen totgeschwiegen wird, passt ins Bild des Pandemie-Drehbuchs.

Hier gibt es noch ein Erklärvideo von Samuel Eckert, der den Bericht aufgegriffen hat.

Neuerer Beitrag | Zurück zur Übersicht | Älterer Beitrag
Das ist leicht zu beantworten: Du bist auch betroffen! Du steckst mitten drin!
Wir informieren Dich hier über die Möglichkeiten, wie Du an die vielfältigen alter­nativen Infor­mationen gelangen kannst, um Dir selbstbestimmt ein Bild von der aktuellen Lage machen zu können. Wir werden Dich an dieser Stelle nicht mit unserem „idiotischen Unwissen“ belästigen, das Dich eventuell gar nicht interessiert. Wir wollen Dir nur den ersten kleinen Tritt verpassen, damit Du loslaufen und mit wachem Verstand den einschläfernden und lähmenden Parolen der Massenmedien entkommen kannst. Lies ein, zwei Tage keine Zeitung, schau ein, zwei Tage keine Tagesschau, Heute-Journal, Panorama, Lanz, Report, Brisant, oder wie auch immer diese „Qualitäts“-Sendungen heißen mögen. Investiere diese gewonnene Zeit lieber in Sinnvolles, indem Du auf eine Informationsreise im Internet gehst, die Dich in eine höchst interessante Welt an Meinungen, Fakten und Gedanken zur Pandemie und begleitenden Themen führen wird. Nur – Du musst es selbst tun. Wir werden Dich nicht überzeugen. Überzeugen musst Du Dich selbst. Du wirst nicht mit allem, was Du lesen oder sehen wirst einverstanden sein. Du wirst nicht allem zustimmen. Wir tun dies auch nicht. Aber was Du unbedingt tun solltest, ist Dir Wissen aneignen und eine eigene Meinung bilden. Nur so kannst Du die Aussagen der 'Experten', Politiker und Medien bewerten, die guten von den schlechten Informationsquellen trennen, zwischen den wahren und den falschen Behauptungen unterscheiden. Starte mit den Inhalten und den Internetlinks, die wir Dir auf unzensiert.info anbieten. Folge dann einfach der Spur Deiner Neugier und Deines Interesses. Du wirst verblüfft sein, was Dir die Masenmedien NICHT erzählen ....
Wenn Dir neue Namen von Medienkanälen, Internetquellen und Menschen begegnen, schau bitte nicht gleich in Wikipedia oder sonst wo nach, was es über diese zu berichten gibt. Damit würdest Du genau in den „vorgekaute Meinung“-Käfig laufen, der Dich bei der Corona-Berichterstattung durch das Meinungs­management der Massen­medien gefangen hält. In der Wikipedia gibt es totalitäre bzw. mafiöse Sozialstrukturen, die in Teilen der Online-Enzyklopädie eine sachliche Diskussion bzw. Editierung von Artikeln unmöglich machen. Besonders in politischen und sozialwissenschaftlichen Themenfeldern agieren einige besonders problematische Sichter und Administratoren. Zusammen mit dem Denunziations-Portal psiram werden Personen mit alternativen Meinungen diskreditiert. Hier gibt's interessante Videos dazu. Lass es also - sei einfach neugierig auf neue Ansichten und Erkenntnisse!
Viele wichtige Informationskanäle sind über den Telegram Messenger verfügbar. Auch wenn Dir die Massenmedien glaubhaft machen wollen, dass sich in telegram nur die Nazis, Rechts­extreme und Verschwörungs­theoretiker tummeln. Gerade dann ist es an der Zeit, dass Du Dir selbst ein Bild davon machst! Lade Dir den telegram Messenger auf Deinen PC, Dein Tablet und/oder Dein Mobiltelefon. Diesen gibt es kostenlos im Apple Store, Google PlayStore und auf: https://telegram.org
Um einen Telegram-Kanal zu finden, gib dann einfach den Namen des Kanals in das Suchfeld des Messengers ein...
Up
Diese Website verwendet technisch erforderliche Sitzungscookies, um die Darstellung von Seiten- und Navigationselementen zu gewährleisten. Sie können aber entscheiden, ob Nutzungsdaten zu statistischen bzw. Marketingzwecken von Ihnen erfasst werden dürfen.
Detaillierte Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.